Ein Horoskop das besondere Geschenk zu jedem Anlass z. B. Verborgene Talente, Partnerschaft, Geschäftseröffnung, Prüfungen, Kinder, Bewerbungsgespräch uvm.

Die Lehre der klassischen Astrologie wurde im vergangen Jahrhundert um die Erkenntnisse der Psychoanalytik erweitert und fand in der psychologischen Astrologie ihre Heimat und Anwendung.

Für die Erstellung eines Horoskops sind nach wie vor drei Angaben notwendig.

Wenn Sie sich unsicher sind in Bezug auf die benötigten Informationen, so können Sie diese auf dem Standesamt Ihres Geburtsortes erhalten. Mittlerweile verlangen die meisten Standesämter Gebühren, wenn sie die Informationen zuschicken. Sie können aber auch einfach Einsicht in das Geburtenregister / Geburtsurkunde nehmen. Das sollte kostenlos sein.

Unser Potential an Talenten und Fähigkeiten ist bereits in unserem Geburtshoroskop (=Radixhoroskop) angelegt. Astrologie hilft Planetenenergien, welche gebunden sind in der Symbolik des Lebens, zu entschlüsseln.

Seit Jahrtausenden versuchen die Menschen aus dem Lauf der Planeten und den Sternbildern Beziehungen zur Umwelt und zum eigenen Leben herzustellen und zu deuten. So nahm die Astrologie ihren Anfang.

Wenn man einen Tag der Astrologie, oder Astrologen benennen müsste, müsste man zwangsläufig den 6. Januar – Heilig Drei König hierfür wählen. Sie waren Sterndeuter, die dem Morgenstern gefolgt sind, um dem Heiland mit Ihren Gaben zu huldigen.

Mit Entwicklung der intellektuellen Fähigkeiten und den Wissenschaften, begann man die Planetenbahnen zu berechnen und die Beobachtungen schriftlich festzuhalten. So galt die Astrologie bis ins Mittelalter als die „Königin der Wissenschaften", da sie das ganze bis dahin bekannte Wissen in sich vereinte. Mit Beginn der Aufklärung verlor die Astrologie ihre Stellung, bis sie in der Neuzeit eine Renaissance erlebte.
Hier sei erwähnt, dass die Psychologische Astrologie neben der klassischen Astrologie die Psychoanalytik nach Sigmund Freud mit beinhaltet.
Hermann Meyer ist hier wohl der bekannteste deutsche Astrologe der die beiden Wissenschaften miteinander in einzigartiger Weise in Verbindung gebracht hat und den Begriff der „Psychologischen Astrologie" prägte.

Es ist mir auch möglich, über Tarotkarten anstehende Entwicklungsprozesse und deren Möglichkeiten zu erfassen und zu erkennen. Erkenntnisse aus den Kartenbildern stellen eine Hilfe zur Selbsthilfe dar, spiegeln die aktuelle Situationen und zeigen eine mögliche Tendenz auf.

 

 

 

 Image

Image Image Image Image